Über uns

Auke Dijkstra, ein Nordniederländer, hat die Liebe zu den antiken Möbeln bereits in die Wiege gelegt bekommen, denn sein Vater handelte bereits damals mit betagten Möbelstücken.

Auke trat schon früh in die Fußstapfen seines Vaters, der selbst heute noch täglich bei der Restaurierung alter Stücke mit Hand anlegt. Bereits vor dem Mauerfall 1990 hatten sie geschäftliche Kontakte mit den heutigen neuen Bundesländern. Nach dem Mauerfall änderten sich die Bedingungen ihres Möbelhandels und sie eröffneten bei Nossen einen Möbelan- und verkauf.

Da es in ihrem Lager bei Nossen schnell zu eng wurde, zogen sie 2007 in das ehemalige Tonwerk Lonnewitz bei Oschatz. Dort haben sie nach den Sanierungsarbeiten über 1500 qm Ausstellungsfläche, wo sie antike Möbel, Uhren, Lampen, Leuchten und Dekorationsartikel aus vergangenen und neuen Zeiten ausstellen und verkaufen. Das Angebot reicht von Schränken, Kommoden, Vitrinen, Buffets, über Sekretäre, Schreibtische, Tische, Stühle, Betten, Uhren und manch anderes Schnäppchen hinaus. In der Werkstatt befindet sich eine große Sammlung von originalen Beschlägen, Schlüsseln, Schlössern, Zierleisten und Ersatzteilen, die sie für die Restauration der alten Möbel benötigen. Auke Dijkstra kauft seine antiken Möbel nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, den Niederlanden, Belgien oder in England auf.

Verkauft wird in Lonnewitz, auf diversen Trödelmärkten, per Internet oder er exportiert seine antiken Waren per Schiff in die USA oder nach England.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.